Dr. Christian Bielefeldt ​​- Lebenslauf

1968 geboren in Göttingen 
1989-95 Studium Schulmusik, Musikwissenschaft und Germanistik an der Hochschule für Musik und Theater und der Universität Hamburg.
seit 1992 Cellist in div. Ensembles, ua. Capella Classica Bremen, Tre Modi, Cythara-Ensemble Hamburg, Hamburger Symphoniker
1994 Musikalische und Produktionsleitung ‚Dreigroschenoper’ (Jugendprojekt), Lüsche/Lüneburger Heide.
1995  1. Staatsexamen in den Fächern Musik und Deutsch.
1998-2001 Cellist und Pianist im Schmidt-Theater und im Schmidts Tivoli Hamburg, ua. ‚Le Cirque Offenbach’, ‚Cabaret’.
1998-2000 Stipendiat am DFG-Graduiertenkolleg ‚Intermedialität’, Universität Siegen.
2002 Promotion im Fachbereich Kulturgeschichte und Kulturkunde, Institut für Musikwissenschaft, Universität Hamburg.
2004 2. Staatsexamen Lehramt Gymnasien in den Fächern Musik und Deutsch. 
2004-07 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Lüneburg, Fach Musik,
Studiengänge Kulturwissenschaften / Lehramt Grund-, Haupt- und Realschule.
Ensembleleitung, Musiktheorie, Musikgeschichte und –ästhetik. 
2006-07  ERASMUS-Lehraufträge in Schweden (Kristianstad), Slowenien (Ljubljana) und Norwegen (Haugesund/Stord).
2007 Lehrauftrag an der Universität Paderborn, Fach Musik.
seit 2007 Fachleiter Musik an der Atelierschule Zürich, Entwicklung eines projektorientieren, modularisierten Musik-Konzepts. Einführung und Leitung Schwerpunktfach Musik-Tanz-Theater. Leitung Chor, Vokalensemble, Orchester ua., Organisation Konzerte, div. Konzertreisen ins Ausland. 
seit 2009 Mitglied der Schulleitung Atelierschule Zürich, Ressorts Öffentlichkeitsarbeit, Prüfungen, Veranstaltungen ua.
2014 Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt ‚Stimme, Kultur, Identität – Vokaler Ausdruck in der populären Musik der USA, 1900-1960’ (Hochschule f. Musik Weimar), Juni-November 2014.