Dr. Christian Bielefeldt ​​- Lebenslauf

1968 geboren in Göttingen 
1989-95 Studium Schulmusik, Musikwissenschaft und Germanistik an der Hochschule für Musik und Theater und der Universität Hamburg.
1. Staatsexamen in den Fächern Musik und Deutsch.
1994 Musikalische und Produktionsleitung ‚Dreigroschenoper’ (Jugendprojekt), Lüsche/Lüneburger Heide.
1992-2007 Cellist in div. Ensembles, ua. Capella Classica Bremen, Tre Modi, Cythara-Ensemble Hamburg, Hamburger Symphoniker. Cellist und Pianist im Schmidt-Theater und im Schmidts Tivoli Hamburg, ua. ‚Le Cirque Offenbach’, ‚Cabaret’.
1998-2000 Stipendiat am DFG-Graduiertenkolleg ‚Intermedialität’, Universität Siegen.
2002 Promotion im Fachbereich Kulturgeschichte und Kulturkunde, Institut für Musikwissenschaft, Universität Hamburg.
2004 2. Staatsexamen Lehramt Gymnasien in den Fächern Musik und Deutsch. 
2004-07 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Lüneburg, Fach Musik, Studiengänge Kulturwissenschaften / Lehramt Grund-, Haupt- und Realschule, Ensembleleitung, Musiktheorie, Musikgeschichte und –ästhetik. 
2006-07  ERASMUS-Lehraufträge in Schweden (Kristianstad), Slowenien (Ljubljana) und Norwegen (Haugesund/Stord).
2007 Lehrauftrag an der Universität Paderborn, Fach Musik.
seit 2007 Fachleiter Musik an der Atelierschule Zürich, Entwicklung eines projektorientieren, modularisierten Musik-Konzepts. Einführung und Leitung Schwerpunktfach Musik-Tanz-Theater. Leitung Chor, Vokalensemble, Orchester ua., Organisation Konzerte, div. Konzertreisen ins Ausland. 
2009-18 Mitglied der Schulleitung Atelierschule Zürich, Ressorts Öffentlichkeitsarbeit, Prüfungen, Veranstaltungen ua.
2014 Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt ‚Stimme, Kultur, Identität – Vokaler Ausdruck in der populären Musik der USA, 1900-1960’ (HfM Weimar).
2019 Lehraufträge an der Universität Basel, Musikwissenschaften.